Was Vestner & Paul Klee gemeinsam haben…

Was haben ein Künstler des letzten Jahrhunderts und ein mittelständisches Aufzugsunternehmen gemeinsam?

Den Sinn für Farben und Materialien? Vielleicht… 

Die perfekte Balance aus Schönheit & Sinnhaftigkeit? Fast…

Es sind die Veränderungen und die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der neuen technischen Welt.

Paul Klee, Mondaufgang (St. Germain)

Diesem Thema widmete sich Paul Klee bereits vor mehr als 100 Jahren und dennoch ist es an Aktualität kaum zu überbieten.

Paul Klee erfand sich in seinen Werken immer wieder neu – er suchte nach der Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktivismus und Intuition. Seine unendliche Vielseitigkeit war ursächlich dafür, daß es nicht den einen Paul Klee gibt, sondern er und damit seine Werke dem stetigen Wandel unterlagen, sich mit ihm auseinandersetzten.

100 Jahre später tun wir bei Vestner etwas sehr Ähnliches – wenn auch nicht mit Pinsel und Leinwand sondern mit digitaler Technik und analogem Verstand.

Auch wenn jeder Aufzug und jede Rolltreppe in erster Linie dem Transport nach oben dienen, so sind die Herausforderungen und damit auch die Möglichkeiten vielfältig. Das, was möglich ist und das, was sinnvoll ist, müssen in Einklang gebracht werden. Die Herausforderungen und auch Möglichkeiten der digitalen Welt zwingen uns, uns und unsere Produkte immer wieder neu zu hinterfragen.


Blühender Baum Paul Klee

Wir sind Vordenker, Mitdenker, Nachdenker, Entdecker und Gestalter – wir sind Tüftler, Erneuerer und sind bereit, Visionen zu haben und diese auch zu realisieren.

Und weil wir Kunst ebenso lieben, wie Veränderung freuen wir uns, die große Paul Klee Ausstellung in der Pinakothek der Moderne unterstützen zu dürfen.

„Konstruktion des Geheimnisses“ ist die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne. Sie präsentiert neben den Werken aus dem Münchner Bestand über 120 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Japans. „Sie folgt Paul Klees Weg als „denkender Künstler“, der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und überwindet.“

Die Ausstellung läuft bereits seit dem 01.03. und wird sich bis zum 10.06. 2018 in der Pinakothek der Moderne in München präsentieren.

Tauchen Sie ein in die Welt des Paul Klee – wir freuen uns auf Sie!


Copyright:

1. Titelbild: Nach der Zeichnung 19/75 [Versunkenheit], 1919 Lithografie, 1. Zustand, aquarelliert, 22,2 x 16 cm
Zentrum Paul Klee, Bern, Schenkung Livia Klee © Zentrum Paul Klee, Bern, Bildarchiv,

2. Bild: Paul Klee, Mondaufgang (St. Germain), 1915 Aquarell und Bleistift auf Papier auf Karton, 18,4 x 17,2 cm
Museum Folkwang, Essen © Museum Folkwang Essen – ARTOTHEK

3. Bild: Paul Klee, Blühender Baum (Abstract mit Bezug auf einen blühenden Baum), 1925 Öl auf Karton; originale, gefasste Rahmenleisten, 39,3 x 39,1 cm The National Museum of Modern Art, Tokyo © The National Museum of Modern Art, Tokyo

weitere Informationen: Pinakothek München

Was Vestner & Paul Klee gemeinsam haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des unten stehenden Kästchens erkläre ich mein Einverständnis, dass VESTNER meine im Rahmen der Eingabemaske des Webblogs angegebenen Daten und Kommentierung, die ich an VESTNER übermittelt habe, speichert, verarbeitet und nutzt solange der Blog von mir abonniert ist bzw. die Kommentierung gelöscht wird. Ihre IP-Adresse wird nach zwei Monaten automatisch gelöscht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?